Tel: +41 31 422 1985
Email: info@b-weg-bar.ch

rundUm… üK

Die überbetrieblichen Kurse (üK)

Sie sind ein fester Bestandteil der Berufsbildungsverordnung für Kaufleute. Sie sind obligatorisch und die Inhalte werden von den Branchenverbänden bestimmt. Die Organisation und Durchführung obliegt in der Regel einer Kurskommission oder einem üK- oder Bildungszentrum.

Seit Lehrbeginn 2012 (Bildungsverordnung 2012) besuchen angehende Kaufleute während ihrer Ausbildung sechs üK:

ÜK1      im September des ersten Lehrjahres, vor den Herbstferien (3 Tage)
ÜK2      im März/April des ersten Lehrjahres, vor/nach den Frühlingsferien (3 Tage)
ÜK3      im Oktober/November des zweiten Lehrjahres (3 Tage)
ÜK4      im März des 2. Lehrjahres, vor den Frühlingsferien (2 Tage)
üK5      Ende November/Anfang Dezember des dritten Lehrjahres (2 Tage)
üK6      im Januar des dritten Lehrjahres, vor den Sportferien (2 Tage)

Diese Angaben sind Richtwerte und ohne Gewähr. Die Daten werden jährlich geplant und auf der Homepage veröffentlicht. Die Einladungen erfolgen 5-6 Wochen (üK1 vier Wochen) vor dem ersten üK-Tag über time2learn.

Die üK  finden neben dem regulären Schulunterricht statt, auf Frei-/Stützfächer sowie kantonale/regionale Feiertage können wir jedoch keine Rücksicht nehmen.

Ausbildungsunterlagen

Die folgenden Lehrmittel sind vor dem ersten üK bei Swissmem zu beziehen und an jeden üK mitzubringen:

  • Business Basics (Printversion oder eBook)
  • Lern- und Leistungsdokumentation Ausgabe 2012 resp. 2017 ab Lehrbeginn 2017 (üK1 und üK3)
  • TopTen und TopTen Arbeitsheft

Alle an den üK mitzubringenden Unterlagen sind ebenfalls in der Kursübersicht auf time2learn aufgeführt (Informationsblatt beim entsprechenden üK).

Die obligatorischen Lehrmittel können einzeln oder als Package im Onlineshop von Swissmem Berufsbildung bezogen werden:

www.swissmem-berufsbildung.ch

Einsatz von Notebooks

Bereits ab dem üK1 setzen wir das wohl typischste Arbeitsmittel von Kaufleuten ein: den PC.
Die Lernenden müssen daher in jeden üK ein WLAN-fähiges Notebook mit Microsoft Office mitbringen (privat oder von Lehrbetrieb).

Absenzen während üK

Der Besuch der überbetrieblichen Kurse (üK) ist ein Bestandteil der kaufmännischen Lehre und somit obligatorisch. Nicht besuchte Kurstage müssen gemäss üK-Organisationsreglement nachgeholt werden, da die üK-Leistungsziele prüfungsrelevant sind.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass planbare Absenzen grundsätzlich nicht auf den üK fallen dürfen, dazu zählen insbesondere auch Ferien, Fahrprüfungen, Arzttermine (ausser Notfälle) und betriebliche Termine.

Bei Krankheit/Unfall ist unverzüglich das Kurssekretariat oder am Kurstag direkt die üK-Leitung zu benachrichtigen. Ein Arztzeugnis wird verlangt.

üK nachholen

Die überbetrieblichen Kurse sind obligatorisch und bilden einen Bestandteil der Lehre. Ist das Nachholen in einer anderen Klasse nicht möglich, müssen fehlende üK-Inhalte nachbearbeitet werden. Dazu erhält der Lernende einen schriftlichen Auftrag mit allen nötigen Informationen. Die Aufträge müssen schriftlich dem Kurssekretariat eingereicht werden, der Lernende sowie der Lehrbetrieb erhalten ein Feedback.

Dem Lehrbetrieb werden in jedem Fall die regulären üK-Kurskosten verrechnet. Zusätzlich fällt eine Pauschale von CHF 170.- an.

Kurskosten

Die Kurskosten betragen ab 1. August 2018 CHF 170.00 pro Person und üK-Tag und müssen vom Lehrbetrieb übernommen werden. Die Rechnungsstellung erfolgt pro üK und spätestens 4 Wochen nach Abschluss des üK.

aktuell – b.weg.bar

Wir wünschen einen gelungenen und erfolgreichen Start in das Ausbildungsjahr 2019/2020…

Mehr …
aktuell – üK

Datenpflege in time2learn…

Mehr …
aktuell – QV

Geschafft und als „All-Stars“ ausgezeichnet…

Mehr …
aktuell – kurse & events

Möchtest du zukünftig Lehrabschlussprüfungen als Prüfungsexpertin mitgestalten? …

Mehr …
aktuell – downloads

Der üK-Datenplan 2019/2020 wurde aktualisiert… (Stand 15.08.2019)

Mehr …